Angebote zu "Unternehmen" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Republik Südafrika als möglicher Wirtschaft...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Oberste Prämisse ist es, die Eignung der Republik Südafrika als Wirtschaftsstandort aus der Sicht deutscher Unternehmer auf eine möglichst breite Beurteilungsbasis zu stellen. Gewährleistet wird diese Vorgabe durch Einbeziehung von Wirtschaftsakteuren mehrerer Grundgesamtheiten, deren augenblickliches Engagement in der RSA sich hinsichtlich seiner Tiefe explizit unterscheidet.Einen besonders detaillierten Erkenntnisstand aufgrund täglicher Konfrontation mit den konkreten Problemen verspricht die Befragung der am Standort präsenten Unternehmer. Um allerdings ihre Situation adäquat erfassen zu können, war vorher eine eingehende Beschäftigung mit der RSA im allgemeinen und der Ausprägung unternehmensrelevanter Standortfaktoren im besonderen notwendig. Flankierend zum Literaturstudium wurden im telefonischen und persönlichen Gespräch Informationen zur aktuellen Problematik deutscher Wirtschaftsbeziehungen mit Südafrika bei Ministerien, übergeordneten Wirtschaftsverbänden sowie Forschungsinstituten eingeholt.Das innovative Element dieser Untersuchung ist die parallele Erhebung am Standort RSA potentiell interessierter Unternehmer in der BRD, welche im Mai und Juni 1996 stattfand. Als Befragungsgruppen rückten neben Exporteuren v. a. Teilnehmer an Unternehmer-Informationsreisen in die RSA sowie die Aussteller der Johannesburger Industriemesse Made in Germany 1996 in den Blickpunkt. Erhoffte Ergebnisse sind eine Beurteilung der Standortqualität Südafrikas durch diese vorinformierten Unternehmer sowie die Strategien dieser mobilisierbaren Masse gegenüber dem Land als möglichem Wirtschaftsstandort. Um räumliche Prozesse bestehender sowie sich eventuell ansiedelnder Unternehmen in räumlicher Differenzierung erfassen zu können, wurden begleitend südafrikanische Fachleute der Regional- und Stadtplanung befragt.Wenngleich somit auf eine denkbar breite Basis gestellt, versteht sich diese Arbeit als unilaterale Betrachtung der RSA aus deutscher Unternehmerperspektive. Nicht zuletzt aufgrund der thematischen Eingrenzung können deshalb detaillierte Ausführungen über die Effekte deutscher Unternehmer auf die südafrikanische Wirtschaftsstruktur sowie therapeutische Ratschläge von Seiten des Verfassers nicht das Ziel sein.Gang der Untersuchung:Nach thesenartiger Formulierung der Fragestellung in Kap. 1 folgt ein kurzes Eingehen auf relevante, theoretische Grundlagen (Kap. 2). Da physisch-geographische Faktoren ausgeklammert wurden, gliedert sich die in Kap. 3 vorgenommene Beschreibung der Standortbedingungen in die übergeordneten Aspekte politisch-sozialer, ökonomischer und raumstruktureller Determinanten. Deren ausführliche Betrachtung ist in den Augen des Bearbeitenden insofern gerechtfertigt, als dass nur eine logisch-konsequente Verknüpfung die vielschichtige Thematik verständlich werden lässt. Zudem wurde in zahlreichen Fällen eine eigenständige Aggregation und räumliche Umsetzung von Primärdaten vorgenommen, wobei Bezüge zum wirtschaftsgeographischen Arbeitsfeld im Vordergrund stehen. In Kap. 4 erfolgt die Aufbereitung der empirischen Ergebnisse zu Standortbewertung und Strategien deutscher Unternehmer bzgl. der RSA sowie ein Eingehen auf regionale und lokale Standortfragen in klassischer Abfolge von räumlicher Verteilung, Organisation und Interaktion. Mit Ausnahme der kleinräumigen Allokation werden den Aussagen der an der RSA interessierten Unternehmer jeweils die Charakteristika der bestehenden Unternehmen intern zur Seite gestellt. Geschlossen wird der zu bearbeitende Themenkreis in Kap. 5 durch die finale Überprüfung der eingangs angeführten Thesen und theoretischen Grundlagen auf Trefflichkeit und Relevanz sowie einem Aus...

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung von Messegesellschaften bei der E...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie können sich international agierende Unternehmen auch im Ausland wirkungsvoll präsentieren? Mit zunehmender Globalisierung gewinnt das Instrument der Unternehmenspräsentation -Auslandsmessebeteiligung- zunehmend an Bedeutung. Exportorientierten Unternehmen liefern sie neue Absatzchancen und ermöglichen, neue Geschäftsbeziehungen nachhaltig aufzubauen und bestehende zu intensivieren. Am Beispiel der Kongressmesse People & Health der Leipziger Messe International GmbH im russischen St. Petersburg wird die Bedeutung international ausgerichteter Messegesellschaften als Organisationspartner erläutert. Welche Hilfestellungen geben sie interessierten Unternehmen? Was ist bei der Erschließung neuer Märkte zu beachten? Welche Leistungen müssen Messegesellschaften erbringen, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein? Des Weiteren gibt diese Arbeit einen Überblick über die Entwicklung des russischen Messewesens und analysiert eine Auswahl russischer Konkurrenzmessen der People & Health. Das Buch richtet sich an interessierte Aussteller und Besucher von Auslandsmessen, an den Lehrkörper für Wirtschaftswissenschaften und an alle Fachkräfte für Messen und Kongressveranstaltungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Energieausweis und Energetische Sanierung von G...
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Mit der EnEV 2007 ist der Energieausweis verbindlich eingeführt worden. Das Buch stellt die verschiedenen Energieausweise vor und zeigt kritisch ihre Stärken und Schwächen auf. Es gibt Hinweise für Aussteller und zeigt, wie mit den Erkenntnissen aus dem Energieausweis der Energiebedarf eines Gebäudes durch Sanierung gesenkt werden kann. Dies wird anhand eines Bestandsgebäudes und eines Neubaus ausführlich dargestellt. Es wird ein Stufenplan für das Erreichen unterschiedlicher energetischer Niveaus erarbeitet. Dafür werden Wirtschaftlichkeitsberechnungen auch unter Berücksichtigung von Fördermöglichkeiten, Steuervorteilen und Mietrecht erstellt. Die hier erläuterten Vorgehensweisen können auf andere Wohngebäude übertragen werden und dienen somit als Leitfaden zur Gebäudesanierung. Das Buch richtet sich an Bauingenieure, Architekten und potentielle Energieausweisersteller, aber auch an interessierte Eigentümer, Bauherren und Unternehmen der Wohnungswirtschaft.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Messemarketing und Markenführung
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschland ist nach wie vor das Messeland Nummer Eins. Jedoch müssen sich Messen heute als Marketinginstrumente gegen andere Kommunikationskanäle behaupten. Der Produktwettbewerb im Messewesen wird durch einen Kommunikationswettbewerb ergänzt. Ein professionelles Markenmanagement wird vor diesem Hintergrund unerlässlich. Der Aufbau einer starken Messemarke bedarf eines systematischen Managementprozesses von der strategischen Planung über die Umsetzung bis zum Controlling der Messemarke. Manuela Bosch stellt diesen Prozess detailliert und sachkompetent vor. Die Autorin präsentiert einen eigenen Ansatz des Markenmanagements, der die spezifischen Produkteigenschaften von Messen und die aktuelle Wettbewerbssituation der Branche berücksichtigt. Das Konzept der identitätsorientierten Markenführung umfasst alle Façetten der Identität einer Messemarke, vom Messekonzept über die Integration der Aussteller und Besucher bis hin zur Markenhistorie. Die Markenführung wird als integrierter Prozess betrachtet, der alle Marken der Messegesellschaft, alle relevanten Unternehmensbereiche und Anspruchsgruppen einbezieht. Das Buch wendet sich insbesondere an Führungskräfte in Messegesellschaften, in ausstellenden und besuchenden Unternehmen sowie an Entscheidungsträger im öffentlichen Sektor. Darüber hinaus ist es für Wirtschaftswissenschaftler und -studierende interessant.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Das Schutzschirmverfahren - Auswirkungen des Ge...
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand dieses Buches ist, ob die vom Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) verfolgten Ziele tatsächlich erreicht werden können. Der Autor untersucht, ob die ESUG-Reform das Potential hat, Sanierung, Restrukturierung und Reorganisation zu stärken, oder ob nach wie vor Liquidation und Zerschlagung an der Tagesordnung bleiben. Neben einer dogmatischen Einordnung der Verfahren nach270a InsO und270b InsO erörtert er rechtliche und tatsächliche Probleme dieser Verfahren, wie zum Beispiel das Verhältnis zwischen dem Aussteller der Bescheinigung und dem vorläufigen Sachwalter, die Ausgestaltung und Auslegung der Bescheinigung, sowie die Veröffentlichung der Bestellung des Sachwalters. Darüber hinaus behandelt der Autor das Verhältnis der beiden Verfahren zueinander und bewertet deren jeweiligen Vor- und Nachteile.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung von Messegesellschaften bei der E...
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie können sich international agierende Unternehmen auch im Ausland wirkungsvoll präsentieren? Mit zunehmender Globalisierung gewinnt das Instrument der Unternehmenspräsentation -Auslandsmessebeteiligung- zunehmend an Bedeutung. Exportorientierten Unternehmen liefern sie neue Absatzchancen und ermöglichen, neue Geschäftsbeziehungen nachhaltig aufzubauen und bestehende zu intensivieren. Am Beispiel der Kongressmesse People & Health der Leipziger Messe International GmbH im russischen St. Petersburg wird die Bedeutung international ausgerichteter Messegesellschaften als Organisationspartner erläutert. Welche Hilfestellungen geben sie interessierten Unternehmen? Was ist bei der Erschliessung neuer Märkte zu beachten? Welche Leistungen müssen Messegesellschaften erbringen, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein? Des Weiteren gibt diese Arbeit einen Überblick über die Entwicklung des russischen Messewesens und analysiert eine Auswahl russischer Konkurrenzmessen der People & Health. Das Buch richtet sich an interessierte Aussteller und Besucher von Auslandsmessen, an den Lehrkörper für Wirtschaftswissenschaften und an alle Fachkräfte für Messen und Kongressveranstaltungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Wachstumsstrategien der Messegesellschaften
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (Fachhochschule), Veranstaltung: Investitionsgütermarketing, 34 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Messeplatz Deutschland ist weltweit die Nr. 1 in der Durchführung internationaler Messen. Von den global führenden Messen der einzelnen Branchen finden etwa zwei Drittel in Deutschland statt. Jährlich werden rund 150 internationale Messen und Ausstellungen mit bis zu 170.000 Ausstellern und 9 bis 10 Mio. Besuchern durchgeführt. Wichtigster Pluspunkt der deutschen Messen ist ihre Internationalität. Über die Hälfte der Aussteller kommen aus dem Ausland, davon ein Drittel aus Ländern ausserhalb Europas. Von den Besuchern reist rund ein Fünftel aus dem Ausland an, von den Fachbesuchern sogar fast 30 %. Dazu kommt ein dichtes Netz regionaler Fach- und Verbraucherausstellungen, die zu den internationalen Messen eine wichtige Ergänzung bilden. Für die Durchführung überregionaler und internationaler Messen stehen auf 24 deutschen Messegeländen fast 2,7 Mio. qm Hallenfläche zur Verfügung. Vier der fünf grössten Messegelände der Welt liegen in Deutschland. Für die deutschen Unternehmen gehören Messen zu den wichtigsten Instrumenten in der Business-to-Business-Kommunikation. Insgesamt geben Aussteller und Besucher für ihr Messe-Engagement in Deutschland pro Jahr rund 10 Mrd. EUR aus. Die gesamtwirtschaftlichen Produktionseffekte erreichen 23 Mrd. EUR. Insgesamt werden rund 250.000 Arbeitsplätze durch die Organisation von Messen gesichert. In den ausstellenden Unternehmen sind im Durchschnitt 1,9 Personen pro Jahr mit Messebeteiligungen beschäftigt. Das ergibt bei gegenwärtig rund 56.000 messeaktiven Firmen im Business-to-Business-Segment mehr als 100.000 Vollarbeitsplätze.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die deutsche Messe- und Ausstellungswirtschaft
86,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die deutsche Messewirtschaft ist weltweit führend. 23 Messeplätze verfügen zusammen über eine Hallenfläche von über 2,5 Mio. Quadratmetern. Jährlich veranstalten sie rund 140 überregionale Messen und Ausstellungen mit mehr als 170.000 Ausstellern und über 10 Mio. Besuchern. Zwei Drittel der global wichtigen Leitmessen finden auf deutschem Boden statt, drei der vier grössten Messegelände der Welt liegen in Deutschland und sechs der zehn umsatzstärksten Messegelände der Welt haben hier ihren Sitz. Jedes Jahr sorgen die Aussteller und Besucher mit ihren Investitionen in die Messepräsenz allein in Deutschland für einen Umsatz von über 10 Milliarden Euro. Der deutsche Messemarkt ist seit dem Jahr 2001 erheblich unter Druck geraten. Nicht nur die Wettbewerber, wie global agierende Messeorganisationen, die den lukrativen europäischen Markt selbst für sich gewinnen möchten, sondern auch die schwache Konjunktur verhindert wesentliche Belebungsimpulse der internationalen Fachmessen in Deutschland. Eine Entwicklung, der die deutschen Grossmessen aktiv begegnen müssen, wollen sie nicht wesentliche Anteile an aggressive, flexible und dynamisch operierende ¿ausserdeutsche¿ Veranstalter verlieren. Zudem wirkt sich die Globalisierung in einer Intensivierung des Wettbewerbs der Messe- und Kongressveranstalter um neue ebenso wie um themengleiche Veranstaltungen aus. Auf der einen Seite müssen sie sich gegen andere Kommunikationskanäle behaupten, auf der anderen Seite konkurriert eine Vielzahl von Veranstaltungen und Messegesellschaften untereinander. Und letztendlich kämpfen alle um die knappe Aufmerksamkeit, das nachlassende Interesse und die Budgets ihrer Kunden (sowohl der Aussteller als auch der Besucher). Sämtliche Budgets der Unternehmen stehen zur Disposition. Selten wurden diese so konsequent hinsichtlich ihrer Notwendigkeit und Höhe überprüft wie in der jetzigen Zeit der schwachen Konjunktur. Dies gilt v.a. für Ausgaben, die kurzfristig reduzierbar sind oder gestrichen werden können. Im Fokus der Diskussion stehen dabei nicht selten die Ausgaben für Vertriebs- und Marketingaktivitäten, die im Zusammenhang mit Messen stehen. Verstärkt wurde diese Tendenz noch durch die Ereignisse des 11. September 2001. Etliche Unternehmen aus dem Ausland haben ihre Aktivitäten im Bereich der Messen und Ausstellungen mit der Begründung reduziert, die Mitarbeiter nicht unnötig durch verstärkte Reiseaktivitäten gefährden zu wollen. Darüber hinaus wurde die Tendenz auch durch Diskussionen über die Sinnhaftigkeit von Messen im Allgemeinen unterstützt. Obwohl in Fachkreisen ein Konsens darüber besteht, dass elektronische Medien reale Messen und Kongresse nicht ersetzen können, ist den perspektivischen Möglichkeiten des Internets hinsichtlich eines verbesserten Serviceangebots für Messekunden, und der damit einhergehenden Veränderung des Wettbewerbs, zwischen Veranstaltern Beachtung zu schenken. Ziel der vorliegenden Arbeit ist eine wirtschaftsgeographisch geprägte Analyse der deutschen Messe- und Ausstellungswirtschaft. Hierzu ist es nötig folgende Bereiche näher zu erörtern: 1. die historische Entwicklung von Messen und Ausstellungen, 2. Analyse des Gesamtmarktes hinsichtlich Angebot und Nachfrage und 3. die Wettbewerbssituation (national und international). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: VorbemerkungI Verzeichnis der AbbildungenVIII Verzeichnis der TabellenX Verzeichnis der KartenXII Verzeichnis der AbkürzungenXIII 1.Einführung und methodisches Vorgehen1 1.1Problemstellung und Zielsetzung der Untersuchung1 1.2Erfahrungsstand und theoretische Grundlagen2 1.3Definitorische Grundlagen der Messe- und Ausstellungswirtschaft3 1.3.1Definition Messe3 1.3.2Definition Ausstellung4 1.3.3Weitere Definitionen6 1.4Das Messewesen und seine Akteure7 1.4.1Die Aussteller7 1.4.2Die Besucher8 1.4.3Die Messegesellschaften9 1.5Einordnung der Untersuchung in die Geographie10 1.6Der Messe-Tourismus12 1.7Methodische Grundlagen und Aufbau der Arbeit13 2.Die deutsche Messe- und Ausstellungswirtschaft15 2.1Rechtlicher Rahmen und Verwaltungsfragen15 2.2Betreiberkonzepte16 2.3Ablauf eines ¿typischen Messebesuchs¿20 2.4Kennziffern21

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
'Virtuelle Messen' als alternative Kommunikatio...
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Marketing und Messewesen, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ständige Wettbewerbsveränderungen prägen die Marketing- und Messeaktivitäten der Unternehmen. So haben neue Informationstechnologien eine mögliche Alternative zur 'klassischen Messe' hervorgebracht - 'virtuelle Messen'. Diese erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, 'klassische Messen' hingegen verlieren an Ausstellern und Besuchern. Ist die 'virtuelle Messe' eine Alternative zur 'klassischen Messe'? Diese Arbeit begrenzt sich auf die Betrachtung des Zusammenspiels von Ausstellern und Besuchern. Gliederung: . Begriffsabgrenzung und Erläuterung - 'klassische' und 'virtuelle Messe' . Neue Herausforderungen - Was hat sich in den Märkten von heute geändert? . Ziele einer 'klassischen Messebeteiligung' - Aussteller und Besucher . Gegenüberstellung der klassischen und der virtuellen Messe - Welche Chancen und Risiken ergeben sich? Es werden lediglich die wesentlichen dargestellt. . Fazit: Bietet die 'virtuelle Messe' eine alternative Kommunikationsform?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot